Abnehmen mit Hypnose

Abnehmen mit Hypnose - Selbsthypnose Bild

Abnehmen mit Hypnose – geht das überhaupt?

Ihnen sind vielleicht auch schon Zeitungsartikel zum Thema abnehmen mit Hypnose aufgefallen. Hier wird übergewichtigen Menschen ein Gewichtsverlust durch Hypnose versprochen. Wer schon diverse Diätversuche gestartet und anschließend jedes Mal den Jojo-Effekt erlebt hat, der sieht dieses verlockende Angebot zunächst einmal kritisch. Doch medizinische Untersuchungen haben ergeben, dass ein Gewichtsverlust unter Einfluss von Hypnose durchaus möglich ist. Noch wichtiger ist die Botschaft, dass der Gewichtsverlust auch mithilfe der Selbsthypnose gelingen kann.

Die ewige Kardinalfrage: Dauerhaft abnehmen – aber wie?

Das Abnehmen mit Hypnose ist durchaus ein effektiver Weg, seinen Gewichtsproblemen ein für allemal Lebewohl zu sagen. Das haben verschiedene Studien ergeben. Ob der angestrebte oder notwendige Gewichtsverlust allerdings mit einer einzigen Sitzung bei einem erfahrenen Hypno-Therapeuten klappt, ist eine andere Frage. Die Hypnose ist vor allem eine unterstützende Maßnahme. In einem entspannten Bewusstseinszustand wird einem übergewichtigen Patienten suggeriert, dass er in Zukunft nur bei Hunger essen und vor allem die Kalorien aus Süßigkeiten meiden wird. Die Suggestion durch den Hypnotherapeuten funktioniert tatsächlich. Die Abnahme durch Hypnose ist nicht nur möglich. Sie findet auch tatsächlich statt. Der positive Effekt der Hypnose wurde gerade erneut durch eine aktuelle Studie der Universität Tübingen in Zusammenarbeit mit der „Milton Erickson Akademie für klinische Hypnose“ nachgewiesen. Andere Studien zum selben Thema bestätigen diese Forschungsergebnisse.

Abnehmen mit Hypnose: eine interessante Studie

Im Vergleich mit einer Gruppe adipöser Menschen, die sich bei der eben erwähnten Studie nur einer Verhaltenstherapie unterzogen hatten, nahmen im Studienzeitraum die zusätzlich mit Hypnose behandelten Adipositas-Patienten deutlich Gewicht mehr ab. Die so behandelte Patientengruppe beschrieb anschließend, dass sie außerdem mehr Lebensfreude und Lebensqualität gewonnen habe. Die Ursache dafür ist in dem Gespräch zu suchen, das der Therapeut und die Hypnotisierte während des Prozederes führten. Hier versuchte der Therapeut für jeden Patienten zu ermitteln, welche Gründe zum Verzehr großer Kalorienmengen, fetter Lebensmittel oder vieler Süßigkeiten beitragen. Die Suggestion nutzte dann diese Erkenntnisse, um die individuelle Ansprache in diese Richtung gehen zu lassen. Ähnliche Studien in den USA suggerierten den Patienten, dass ihnen ein Magenband eingesetzt worden sei. Auch das funktionierte. Das vom Therapeuten suggerierte „Hypnose Magenband“ zur Gewichtsreduzierung ist mittlerweile auch bei uns nutzbar. Empfehlenswert ist jedoch grundsätzlich, mehrere Sitzungen bei einem seriösen Hypnose-Fachmann zu buchen. Mit nur einer Sitzung kann der dauerhafte Abnahmeerfolg nicht sichergestellt werden. Seriöse Hypnose-Anbieter sind entweder Mitglied in der „Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose“ oder der „Deutschen Gesellschaft für Hypnose e. V.“.

Suggestivkraft genügt als Unterstützung

Die meisten von Übergewicht Betroffenen wissen genau, was sie falsch machen. Sie wissen auch, wie man es richtig machen würde. Sie schaffen es jedoch nicht, ihre hochkalorischen Verführer liegen zu lassen oder ihre Langeweile, ihren Frust oder ihre Verzweiflung anders auszuleben. Essen fungiert zudem oft als Liebesersatz. Ohne die Ursachen des ständigen „Overeatings“ zu kennen, kann man in der Hypnosesitzung nicht die richtigen Impulse setzen. Das Abnehmen mit Hypnose gelingt leichter, wenn man dem Übergewichtigen die passenden Suggestionen mit auf den Weg gibt. Durch die Hypnose können falsche innere Impulse korrigiert werden. Betroffene können entspannter an die Diät herangehen und ihre inneren Bedürfnisse umtrainieren. Viele Übergewichtige beginnen nach erfolgreicher Gewichtsabnahme von sich aus, Sport zu treiben. Damit wird die Abnahme durch Hypnose noch intensiviert. Vor allem aber werden Betroffene auch dauerhaft abnehmen, wenn sie endlich den Spaß an der Bewegung entdecken. Es braucht dazu nur die richtige Einstellung und eine Sportart, die Freude macht.

Gelingt das Abnehmen auch mit Selbsthypnose?

Die Abnahme durch Hypnose klappt auch mithilfe von Selbsthypnose. Dabei bedienen Übergewichtige sich keines fachkundigen Hypnotherapeuten, sondern leiten die Hypnose samt Autosuggestionen selbst ein. Das aber muss erst geübt werden, damit es funktioniert. Wichtig ist das Erreichen eines stabilen Hypnose-Zustandes. Dieser wird erst durch eine fachkundige Anleitung zur Selbsthypnose und einige Erfahrung erreicht. Mit autogenem Training oder langjähriger Meditationserfahrung kommt man dem entspannten Zustand der Hypnose schon nahe. Wer in diesen beiden Methoden schon geübt ist, kommt vermutlich leichter in den erwünschten Zustand der Selbsthypnose. Ansonsten stehen den Übergewichtigen heute zahlreiche Hilfsmittel wie YouTube-Videos, Bücher oder CDs mit fachkundigen Anleitungen zur Selbsthypnose zur Verfügung. Während üblicherweise jedwede Ess-Disziplin durch Appetit und Heißhungerattacken zunichtegemacht wird, kann jeder Übergewichtige solchen Fettpolster-Garanten durch Selbsthypnose entschlossener entgegentreten.

Die effektive Abnehm-Methode kann ergänzt werden

Das Unterbewusstsein wird auch durch Selbsthypnose wunschgemäß umgepolt. Der Übergewichtige sieht anschließend in seinen üblichen kalorischen Verführern weniger Reizvolles. Dass er dabei nach und nach Gewicht abbauen wird, ist nachvollziehbar. Das Ganze klappt sogar ohne jede Diät und zusätzliche Bewegungseinheiten. Möchte jemand seinen überflüssigen Kilos jedoch noch erfolgreicher zu Leibe rücken, darf und soll er zusätzlich seine Essgewohnheiten umstellen. Das kann beispielsweise bei bestimmten Gesundheitsbeschwerden der Fall sein, die durch das Übergewicht eingetreten sind. Adipositas-Betroffene können beispielsweise unter ärztlicher Aufsicht eine moderate Diät beginnen und sportliche Einheiten zur Unterstützung des angestrebten Gewichtsverlustes einlegen. Damit wird die Arbeit an einen veränderten Haltung zum Essen und zum eigenen Körper unterstützt.