Monatsarchiv Januar 2017

Sporthypnose

Beim Abnehmen mit Hypnose gibt es viele Techniken die auf eine Reduzierung des Hungergefühls setzen und uns zu einem normalen Essverhalten führen sollen. Nicht so der Ansatz der Sporthypnose.

Die „Sporthypnose“ ist eine Technik aus der Sportpsychologie mit der man versucht Unterbewusste Blockaden und festgefahrene Verhaltensmuster aus dem Kopf zu entfernen um erfolgreich und vor allem regelmäßig Sport zu machen, beziehungsweise seine Leistung zu steigern.
Das Unterbewusstsein und die Psyche haben direkte Auswirkungen auf den Körper. Zum Beispiel zeigt sich dies wenn wir einen Horrorfilm schauen. Bedrohliche oder schockierende Sequenzen aus dem Film führen bei vielen Menschen zu einem Ansteigen des Pulses und zu Fluchtreaktionen. Ein „Schauer“ läuft uns über den Rücken. Dieses Verhalten steuert unser Unterbewusstsein und es ist möglich unser Verhalten zu beeinflussen. Im Leistungssport ist diese Technik anerkannt und stark im Vormarsch. Marathonläufer und Fußballspieler bezeichnen sie scherzhaft als „legales Doping“ und sie ist ein unverzichtbarer Teil des modernen Mental-Trainings.

Wie wird Sporthypnose angewandt?

Sporthypnose geschieht entweder durch einen Hypnotiseur oder durch gezielte Selbsthypnose. Beim Abnehmen mit Hypnose wird überwiegend die Selbsthypnose angewandt. Man lernt sich klare Ziele zu setzen. Diese Ziele sollen möglichst bildhaft und emotional sein. Das kann zum Beispiel eine Hose sein in die man wieder passen will, oder man sieht sich selbst einen 10 Kilometer lauf absolvieren. Sportpsychologen sprechen von einer „Erinnerung an die Zukunft. Der Benutzer wird meist durch ein Programm und durch Audioaufnahmen in eine Trance versetzt um diese Ziele zu festigen. Eine kurze Suche bei Google belegt den Erfolg dieser Methode.

Sporthypnose eignet sich vor allem für Menschen die sich für den Sportlichen Weg zur Abnahme entschieden haben, sich aber aufgrund ihres Schweinehundes nicht dazu überwinden können regelmäßig Sport zu machen.

Bei der Selbsthypnose ist es immer wichtig darauf zu achten, dass das Programm von einem seriösen Hypnose Coach erstellt wurde. Mögliche Fehlleitungen sollte man nicht unterschätzen. Am besten recherchiert man etwas im Internet nach dem Coach und schaut sich seine Referenzen an. Oft haben Coaches YouTube Videos in denen man erstmal schauen kann ob die Stimme des Sprechers einem liegt, ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Etablierte Programme gibt es im folgenden Link zum Beispiel von Reza Hojati.